AWK - Europas Andere - andere Europas!

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Europas Andere - andere Europas!

Wer oder was ist Europa? Wer ist für Europa der signifikante „Andere“?
 
Diese Frage beschäftigte Europäer schon in der Antike, als man irritiert feststellte, dass die namens gebende Europa auf dem Stier eigentlich eine Asiatin sei. Losgelassen hat sie uns bis heute nicht, wie die Debatte um die Osterweiterung der EU und insbesondere um den Beitritt der Türkei zeigt. Die Frage nach dem Eigenen und dem Anderen, nach Differenz und Identität steht damit am Anfang und im Zentrum europäischen Selbstbewusstseins.
 
Die Arbeitsgruppe befasst sich unter anderem mit der Herausforderung Islam. Dabei will sie Chancen und Probleme ausloten, die sich für das europäische Selbstverständnis aus der Begegnung mit dem Islam ergeben. Die Mitglieder beleuchten aus der Perspektive ihres jeweiligen Fachgebiets einige weniger bekannte Seiten dieser Begegnung: die lange Tradition der islamisch-europäischen Kontakte in Russland und der Umgang mit dieser Vergangenheit in kulturellen Prozessen, die Auseinandersetzung des Westens mit dem Islam in lateinischen Texten der frühen Neuzeit, die theologischen Wurzeln christlicher Islamskepsis und theologische Potentiale zu einer fruchtbaren Begegnung von Christentum und Islam, die Koexistenz verschiedener Rechtsordnungen in europäischen Metropolen und die Herstellung kollektiver Identität durch Recht.

Sprecherin der Gruppe ist Anja Bettenworth.

nach oben