AWK - Visualisierung

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Visualisierung

Die AG „Visualisierung“, die Anfang 2011 gegründet wurde, untersucht die Probleme und Praktiken der Visualisierung komplexer Inhalte in Form von „intelligenten Bildern“ in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Im interdisziplinären Gespräch diskutieren neun Kollegiatinnen und Kollegiaten die Bedeutung von Bildern für die Konstitution, Repräsentation und Vermittlung wissenschaftlichen Wissens jeweils aus der Perspektive ihrer Fächer.

Sprecher der Gruppe ist Roland Reinehr.

Ölbilder – Der Historiker Rüdiger Graf untersucht die Visualisierung der globalen Ölwirtschaft in Graphiken, auf Landkarten und Bildern.

Zahlenbilder – Die Mathematikerin Sina Ober-Blöbaum erläutert die Visualisierung mathematischer Zusammenhänge durch Bilder.

Naturbilder - Der Biologe Florian Leese (stellv. AG-Sprecher) analysiert Nutzen und Potenzial von Abbildungen bei der Beschreibung der Artenvielfalt.

Rechtsbilder – Der Jurist Sebastian Lohsse untersucht die Miniaturzyklen in mittelalterlichen Digestenhandschriften.

Zustandsbilder – Der Mediziner Roland Reinehr (AG Sprecher) wird optische Verfahren zur Analyse molekularer Vorgänge in lebenden Zellen, Geweben und Organismen beschreiben.

Informationsbilder – Die Ingenieurin Anke Schmeink geht der Frage nach, ob optische Information messbar ist.

Gottesbilder – Der Theologe und Religionsphilosoph Christian Tapp fragt, ob man auf ein göttliches Wesen via religiöser Bilder bezugnehmen kann und wie sich das zum biblischen Bilderverbot verhält.

Volksbilder – Der Historiker Cornel Zwierlein fragt danach, wie Ethnien, Kulturkreise und Zivilisationsunterschiede kartographisch abgebildet wurden.

Der Philosoph Gottfried Vosgerau begleitet die AG.

nach oben