AWK - Wissenschaftsthemen der Zukunft

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Wissenschaftsthemen der Zukunft

Ziel der Arbeitsgruppe „Wissenschaftsthemen der Zukunft“ ist die fächerübergreifende Diskussion wissenschaftlicher Themen, die in der Zukunft eine herausragende Rolle spielen können. Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe möchten wir zukünftig wegweisende Forschungsgebiete identifizieren und deren möglichen Einfluss auf Veränderungen in der Gesellschaft beleuchten.

Neben den gesellschaftlichen Veränderungen, die sich aus der Umsetzung von Forschungsergebnissen ergeben, beschäftigen wir uns mit der Veränderung der Forschung an sich. In diesem Zusammenhang erörtern wir aus der Retroperspektive Forschungsthemen, die von massgeblichen Wissenschaftsvereinigungen wie bspw. der amerikanischen National Academy of Science in der Vergangenheit als besonders wichtig eingeschätzt wurden.

Was wurde erreicht? Welche Themen sind nach wie vor ungelöst? Oder, wurden dadurch völlig neue Forschungsrichtungen etabliert? Wie wird die Forschungslandschaft bzw. die Forschungsförderung durch die Identifikation von „Zukunftsthemen“ verändert? Ausgehend von einer globalen bzw. internationalen Perspektive (Welt/ Europa) erörtern wir diese Fragen im Hinblick auf Forschung in Deutschland.

Dazu wird im Frühjahr 2011 ein Sammelband unter dem Titel "Perspektiven" im Schöningh Verlag Paderborn erscheinen.

Mitglieder der AG sind Jörg Behler, Sakia Fischer, Wim Martens, Claudia Schuchart, Martin Wagner, Cornel Zwierlein und Kai Schmidt. Die Sprecher der Arbeitsgruppe ist Ulrich Heimhofer.

nach oben