AWK - Geierhos, Michaela

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Jun.-Prof.'in Dr. Michaela Geierhos

Michaela Geierhos
Michaela Geierhos

Universität Paderborn
Heinz Nixdorf Institut
Wirtschaftsinformatik, insb. Semantische Informationsverarbeitung
Fürstenallee 11 | 33102 Paderborn
E-Mail schreiben


„Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.“
Galileo Galilei

 

Vita
Michaela Geierhos ist seit Januar 2013 Juniorprofessorin für Wirtschaftsinformatik, insb. Semantische Informationsverarbeitung an der Universität Paderborn. Nach ihrem Magisterstudium der Computerlinguistik, Informatik und Phonetik an der Ludwig-Maximilians-Universität München war sie bis 2012 am Centrum für Informations- und Sprachverarbeitung als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Für ihr großes Engagement in der Lehre wurde ihr der „Preis für gute Lehre 2010“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst verliehen. Ihre Dissertation „Biographie: Klassifikation und Extraktion karrierespezifischer Informationen“ wurde 2010 mit summa cum laude und 2011 mit dem „Kulturpreis Bayern“ ausgezeichnet. Vor dem Wechsel nach Paderborn forschte sie als „Junior Researcher in Residence“ am Center for Advanced Studies in München für ihre Habilitation, welche durch den Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler der Gesellschaft für Angewandte Linguistik unterstützt wurde.

Forschung

Michaela Geierhos erforscht neue Wege zur Auswertung von Bewertungsportalen im Internet. Durch immer mehr Möglichkeiten, Bewertungen über Produkte, Leistungen und Erlebnisse abzugeben, steigt die Zahl der Online-Rezensionen und stellt den Internetnutzer damit vor einige Herausforderungen: Wie repräsentativ, wie objektiv und wie wichtig sind die Bewertungen? Um schnell und differenziert die Qualität und Relevanz von Bewertungen besser einschätzen zu können, sollen Nutzer algorithmische Unterstützung bekommen. Hinzu kommt, dass die frei formulierten Ratschläge in ihrer Struktur und inhaltlicher Ausgestaltung deutlich voneinander abweichen können. Sofern quantifizierbare Nutzerbewertungen in Form von Skalen zur Verfügung stehen, sind diese ebenfalls häufig nicht widerspruchsfrei zu den Kommentaren. Deshalb entwickelt sie derzeit computerlinguistische Verfahren zur Inhaltsanalyse, um Bewertungsdimensionen in Freitexten automatisiert zu erkennen und damit ihre Vergleichbarkeit herzustellen.

Ausgewählte Publikationen

  • Michaela Geierhos & Mohamed Ebrahim: Customer Interaction Manage- ment goes Social: Getting Business Processes plugged in Social Networks. In Abraham, A. & Hassanien, A.-E. (Hrsg.): Computational Social Networks: Tools, Perspectives and Applications, S. 367–389. Springer- Verlag London 2012.
  • Michaela Geierhos, Frederik S. Bäumer, Sabine Schulze & Valentina Stuß (2015): “I grade what I get but write what I think.” Inconsistency Analysis in Patients‘ Reviews. ECIS 2015 Completed Research Papers. Paper 55. ISBN 978-3-00-050284-2.
    aisel.aisnet.org/ecis2015_cr/55.
    doi:10.18151/7217324.
  • Michaela Geierhos: BiographIE – Klassifikation und Extraktion karrierespezifischer Informationen. In Guethner, F. (Hrsg.): Linguistic Resources for Natural Language Processing. Band 05. Lincom München 2010.