AWK - Asmani, Rozbeh

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Rozbeh Asmani

Alteburger Wall 1  | 50678 Köln
E-Mail schreiben
www.rozbehasmani.de

„Es steht manches Schöne isoliert in der Welt,
doch der Geist ist es, der Verknüpfungen zu entdecken und dadurch Kunstwerke hervorzubringen hat.“

Johann Wolfgang von Goethe

Vita

Rozbeh Asmani wurde 1983 in Shiraz, Iran geboren und kam 1984 mit seinen Eltern nach Köln. Von 2003 bis 2009 studierte er Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Von 2008 bis 2010 war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und war anschließend Meisterschüler bei Günther Selichar. Als Postgraduierter an der Kunsthochschule für Medien in Köln erhielt er 2013 für seine Arbeit „Colourmarks“ den Förderpreis und schloss das Studium 2015 mit Auszeichnung ab. Seine Arbeiten wurden in Gruppenausstellungen deutscher Museen gezeigt wie dem Kupferstichkabinett Berlin, dem Kunstmuseum Bonn, dem Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und der Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig.

Künstlerisches Schaffen
Rozbeh Asmani setzt sich künstlerisch mit der Ästhetik des Kapitalismus auseinander. Die Werkgruppe „Colourmarks“ ist das Ergebnis seiner seit 2009 bis heute andauernden Recherche der Farbmarken, die beim Deutschen Marken- und Patentamt angemeldet sind. Er visualisiert den Einfluss auf unser kollektives Gedächtnis, der dadurch entsteht, dass Farben von Firmen für ihre Corporate Identity exklusiv verwendet werden. Im Siebdruck und digitalen C-Print Verfahren entstehen abstrakte Farbtafeln. Mit der Frage, was es mit den Farben auf sich hat, öffnet sich der komplexe Zusammenhang von Farbe, Macht und Erinnerung. In einer neuen Serie von Siebdrucken und Bronzegüssen zeigt Rozbeh Asmani markenrechtlich gesicherte Farben, Motive und dreidimensional Formen in ihrer Anwendung: Ein Blick genügt und wir erinnern nicht nur den Markenzusammenhang sondern auch Zeit und Umstände unserer Begegnung mit diesen Waren und Dienstleistungen. Weitere Arbeiten widmen sich Symbolen nationaler und kultureller Identität. Rozbeh Asmani lebt und arbeitet in Köln.

Ausgewählte Publikationen

  • „Die anderen Städte – The other cities. IBA Stadtumbau 2010. Band 8: Stadt und Migration“; Stiftung Bauhaus Dessau, 2009.
  • Freundschaftsantiqua. Ausländische Studierende an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig – ein internationales Kapitel der Kunst in der DDR“; HGB Leipzig/ GfZK Leipzig (ed.), Leipzig, 2014.
  • „Rozbeh Asmani: Colourmarks“; Köln, 2014.