AWK - Graefe, Erhart

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Geisteswissenschaften

Professor Dr.

Erhart Graefe

Erhart Graefe

*1943 in Frankfurt am Main

Ordentliches Mitglied seit 2013

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Ägyptologie und Koptologie
48147 Münster
Telefon +49 (0) 25 1 83 29 83 0
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Forschungsschwerpunkt

Ägyptologie mit: Prosopographie und Gräber der Spätzeit in Theben; ägyptische Philologie, insbesondere Grammatik und Lexikographie

Wissenschaftlicher Werdegang

1964–1969Studium der Ägyptologie mit den Nebenfächern Klassische Archäologie und Ur- und Frühgeschichte an der Universität zu Köln und der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn.
1969Promotion an der Universität zu Köln bei Ph. Derchain mit der Arbeit „Untersuchungen zur Wortfamilie bjA-“ [„Opus eximium“], Privatdruck 1971
1970–1975Wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Ägyptologie, Universität zu Köln
1975–1981Wissenschaftlicher Assistent am Orientalischen Seminar der Albert Ludwigs-Universität Freiburg (bei B. Kienast, Altorientalische Philologie)
1979Habilitation an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit der Arbeit „Untersuchungen zur Verwaltung und Geschichte der Institution der Gottesgemahlin des Amun vom Beginn des Neuen Reiches bis zur Spätzeit“ (zwei Bände), gedruckt als Ägyptologische Abhandlungen 37, Wiesbaden 1981
1981–1985Professor auf Zeit für Ägyptologie, Albert Ludwigs-Universität Freiburg
1986–2009Professor für Ägyptologie sowie Direktor des Instituts für Ägyptologie und Koptologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nach oben