AWK - Kablitz, Andreas

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Geisteswissenschaften

Professor Dr. phil.

Andreas Kablitz

Andreas Kablitz

*8. November 1957 in Aachen

Ordentliches Mitglied seit 2006

Romanisches Seminar der Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz 1
50923 Köln
Telefon +49 (0) 22 1 47 02 8 33
E-Mail schreiben
Webseite besuchen 
 

Forschungsschwerpunkte

Schriften Dante Alighieris und Kommentare zur Commedia, Literatur der europäischen Renaissance, Roman des 19. Jahrhunderts, Literaturtheorie als Kulturtheorie, mittelalterliche und frühneuzeitliche Zeitlichkeits- und Raumkonzepte sowie Konzepte der Verkörperung und Theatralität

Wissenschaftlicher Werdegang

1983Promotion zu "Lamartines Méditations poétiques"
1986Habilitationsstipendium der DFG
1987Habilitation über "Die Diskussion um das ridiculum im 16. Jh. in Italien"
1988Oberassistent am Institut für Romanische Philologie der FU Berlin
1989Arbeit als Heisenberg-Stipendiat am Petrarca-Institut der Universität zu Köln
1989 – 1990Professor für Romanische Philologie an der Universität Tübingen
1990 – 1994Ordinarius für Italienische Philologie an der LMU München
Vorstand des Instituts für Italienische Philologie an der LMU München
seit 1994Professor für Romanische Philologie an der Universität zu Köln
1996 – 2000Mitglied der DFG-Forschergruppe "Zum politisch-sozialen Diskurs und den Formen des Wissens im Zeitalter des Humanismus" an der LMU München
seit 1996Mitglied des Herausgebergremiums des Romanistischen Jahrbuchs
1996Verleihung des Gottfried Wilhelm Leibniz-Preises durch die DFG
seit 1998Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Fritz-Thyssen-Stiftung
2001Gastprofessor an der University of Washington/USA
seit 2002Projektleiter im Kulturwissenschaftlichen Forschungskolleg "Medien und kulturelle Kommunikation" (SFB/FK 427) in Köln
seit 2003Mitglied des Bewilligungsausschusses für Sonderforschungsbereiche der DFG

nach oben