AWK - Schmitz, Christine

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Geisteswissenschaften

Professorin Dr.

Christine Schmitz

Christine Schmitz

*9. März 1958 in Duppach

Ordentliches Mitglied seit 2013

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Klassische Philologie
Domplatz 20–22
48143 Münster
Telefon +49 (0) 251 83 24 561 oder 83 -24 550/59 (Sekr.)
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Forschungsschwerpunkte

Antikes Epos, antiker Roman (insbes. Apuleius), Römische Satire und ihre mittellateinische Rezeption, Lateinische Dichtung der Spätantike und der Renaissance, Literaturwissenschaftliche Mythosforschung, Antikerezeption

Wissenschaftlicher Werdegang

1977–1985Studium der Klassischen Philologie und Geschichte (insbes. Alte Geschichte) an der Universität Bonn
1986Erstes Staatsexamen
1986–1987Wissenschaftliche Hilfskraft am Philologischen Seminar der Universität Bonn
1988–1990Wissenschaftliche Hilfskraft bei der Patristischen Kommission der Akademien der Wissenschaften, Arbeitsstelle Bonn
1990Promotion mit der Arbeit Die kosmische Dimension in den Tragödien Senecas (erschienen Berlin/New York 1993)
1992Verleihung des GEFFRUB-Preises für die Dissertation
1991–1992Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thesaurus linguae Latinae in München
1992–1998Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Klassische Philologie der Philipps-Universität Marburg
1997Habilitation für das Fach Klassische Philologie mit der Arbeit Das Satirische in Juvenals Satiren (erschienen Berlin/New York 2000)
1997–1998Vertretung einer Latinistik-Professur an den Universitäten Rostock und Gießen
1998Hochschuldozentur (C2) für Klassische Philologie (insbes. Latinistik) an der Philipps-Universität Marburg
1999–2001Vertretungen vakanter Latinistik-Professuren in Rostock, Gießen und Mainz
seit 2002Professur (C4) für Klassische Philologie (Schwerpunkt Latinistik) an der WWU Münster

nach oben