AWK - Schmidt, Christoph M.

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr.

Christoph M. Schmidt

Geboren 1962

Ordentliches Mitglied seit 2018

 

RWI Essen
Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
Hohenzollernstraße 1-3
45128 Essen
Telefon +49 (0)201 8149 227
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

 


Fachgebiet: Wirtschaftspolitik

 

Vita

Christoph M. Schmidt studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und setzte seine akademische Ausbildung in Princeton, USA, fort, wo er mit einem Doctor of Philosophy (Ph.D.) in Economics promoviert wurde. Er habilitierte sich 1995 an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit der Arbeit „The Earnings Performance of Migrants in the German Labour Market“. Im selben Jahr nahm er den Ruf auf eine Professur für Ökonometrie am Alfred-Weber-Institut der Universität Heidelberg an. Im Jahr 2002 wurde er zum Präsidenten des RWI-Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung in Essen berufen, bei gleichzeitiger Übertragung einer Professur für Wirtschaftspolitik und angewandte Ökonometrie an der Ruhr-Universität Bochum.

 

Forschung

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Arbeiten von Christoph M. Schmidt liegen auf der Wirtschaftspolitik und der empirischen Wirtschaftsforschung, insbesondere auf dem Arbeitsmarkt. 2009 wurde er zum Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung – der sogenannten „Wirtschaftsweisen“ – berufen, deren Vorsitzender er seit 2013 ist.

Er ist Mitglied in weiteren Beratergremien wie zum Beispiel dem Hightech-Forum der Bundesregierung oder der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ 2011-2013. Auch im Management wissenschaftlicher Vereinigungen ist er aktiv. Von 2011 bis 2014 war er Vorstandsmitglied des Vereins für Socialpolitik und 2005 war er Präsident der European Society for Population Economics.

Christoph M. Schmidt ist seit 2011 Mitglied und seit 2014 Mitglied des Präsidiums der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und seit 2015 Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur.