AWK - Trockel, Rosemarie

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse der Künste

Professorin

Rosemarie Trockel

Rosemarie Trockel; Photo: Curtis Anderson, Köln 2010. Courtesy Sprüth Magers Berlin London

*13. November 1952 in Schwerte

Ordentliches Mitglied seit 2012

Kunstakademie Düsseldorf
Eiskellerstraße 1
40213 Düsseldorf

 

Schwerpunkt:

Bildende Kunst

Biografisches:

Lehramtsstudium an der Pädagogische Hochschule in Köln mit den Fächern Anthropologie, Soziologie, Theologie und Mathematik. Von 1974 bis 1978 studierte Trockel an den Kölner Werkschulen (Fachbereich Kunst und Design der Fachhochschule Köln) Malerei. Ihr vielseitiges künstlerisches Werk umfasst Bilder und Zeichnungen, Plastiken, Skulpturen und Objekte sowie Videoarbeiten und Installationen. Ihre Arbeiten sind weder auf eine Ikonografie noch auf eine bestimmte Kunsttheorie festzulegen. Seit ihrer ersten Einzelausstellung 1982 in Köln und Bonn fanden ihre Werke Ende der 1980er Jahre vor allem in den USA große Beachtung. 1988 stellte sie im Museum of Modern Art in New York und 1991 im Museum of Contemporary Art in Chicago und im Institute of Contemporary Art in Boston aus. 1999 nahm sie (als erste Frau) im Deutschen Pavillon an der Biennale von Venedig und 2007 an Skulptur-Projekte Münster teil. Seit 1998 ist Rosemarie Trockel Professorin an der Kunstakademie Düsseldorf.