AWK - Vereecken, Harry

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Naturwissenschaften und Medizin

Professor Dr.

Harry Vereecken

Harry Verreecken

*7. März 1959 in Sint-Niklaas

Ordentliches Mitglied seit 2003

Forschungszentrum Jülich GmbH
Institute for Bio- and Geosciences Agrosphere (IBG-3)
52425 Jülich
Telefon +49 (0) 24 61 61 45 70
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Forschungsschwerpunkte

Modellierung von Srömungs- und Transportprozessen in terrestrischen Systemen, Hydrogeophysik, Bodenkunde, Hydrogeologie

Wissenschaftlicher Werdegang

1984 – 1987Promotionsstudent mit einem Stipendium vom IWONL (Instituut ter bevordering van Wetenschappelijk Onderzoek in Nijverheid en Landbouw) zum Thema: Pedotransfer functions for the generation of hydraulic properties of Belgian soils.
1987 – 1988Assistent “at interim” am “Laboratory of Land Management”, Katholieke Universteit Leuven
1988 – 1990Wissenschaftlicher Assistent für das EU Projekt: Nitrate in Soils at the Laboratory of Land Management, Katholieke Universiteit Leuven;
Wissenschaftlicher Beobachter für die EU (DG-XII) im Projekt: Development of an European Erosion Model
1989 – 1990Leiter der Modellierungsgruppe am “Laboratory of Land Management”, Katholieke Universiteit Leuven
1990 – 1991Dozent für Bodenphysik, Katholieke Universiteit Leuven
1990 – 1992Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Jülich GmbH, Institut für Petroleum und organische Geochemie
1992 – 1994Vorlesung zum Thema: Stofftransport in heterogenen porösen Medien. Geologisches Institut der Universität Bonn
1993 – 2000Leiter der Abteilung „Verhalten von Schadstoffen in geologischen Systemen“
1994 – 2000Vorlesung zum Thema: Boden und Grundwasserhydrologie am geologischen Institut der Universität Bonn
2001Sprecher der Sektion „Böden und Wasser in Landschaften“ im Forschungsbereich Erde und Umwelt der Helmholtz Gemeinschaft (HGF)
seit 2000Professor an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn. Vorlesungen zu den Themen: Grundlagen der Bodenphysik und Quantitative Methoden in Boden- und Grundwasserhydrologie.
2000Direktor der „Agrosphere“ am Forschungszentrum Jülich GmbH.
2001 – 2006Sprecher des Forschungsprogrammes „Biogeosystems: Dynamics, Adaptation and Adjustment“ in der HGF

nach oben