AWK - Mitglieder

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Mitglieder

Mitglieder der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist in drei wissenschaftliche Klassen (Geisteswissenschaften, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Naturwissenschaften und Medizin) und eine Klasse der Künste gegliedert. Insgesamt hat die Akademie derzeit etwa 230 ordentliche und 140 korrespondierende Mitglieder. Alle Mitglieder werden von den einzelnen Klassen auf Lebenszeit gewählt. Voraussetzung ist, dass sie sich durch wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet haben.

Ordentliches Mitglied kann nur werden, wer seinen Dienstsitz in Nordrhein-Westfalen hat. Ihre Rechte und Pflichten sind in der Satzung festgelegt. Die Zahl der ordentlichen Mitglieder ist auf 50 in jeder Klasse beschränkt, nicht eingerechnet werden Mitglieder über 70 Jahre, die von der aktiven Mitarbeit entpflichtet sind.

Zum korrespondierenden Mitglied kann gewählt werden, wer außerhalb von Nordrhein-Westfalen wohnt oder dienstlich tätig ist. Korrespondierende Mitglieder sind nicht wahlberechtigt, sie haben aber auch nicht die Pflichten der ordentlichen Mitglieder. Die Anzahl der korrespondierenden Mitglieder ist nicht beschränkt.

Die ordentlichen Mitglieder werden von den einzelnen Klassen gewählt. Die Satzung legt die Kriterien für die ordentliche Mitgliedschaft und das Wahlverfahren eindeutig fest. Auch die Rechte und Pflichten der ordentlichen Mitglieder sind in der Satzung festgeschrieben. Jede Klasse kann maximal 50 ordentliche Mitglieder aufnehmen. Dabei zählen allerdings nicht die Mitglieder, die älter als 68 Jahre sind, sodass jede Klasse regelmäßig mehr als 50 ordentliche Mitglieder aufweist.