AWK - Fettweis, Alfred

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften

Professor Dr. sc. techn., Dr. h.c. mult., em.

Alfred Fettweis

Alfred Fettweis

*27. November 1926 in Eupen, Belgie, gestorben am 19.08.2015

Ordentliches Mitglied seit 1975

Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Nachrichtentechnik
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
http://www.ei.rub.de/fakultaet/professuren/156/

Forschungsschwerpunkte

Schaltungstheorie, Systemtheorie, Digitale Signalverarbeitung,
Wellendigitalfilter, numerische Integration partieller Differentialgleichungen,
Beziehungen zwischen Nachrichtentechnik und Grundfragen der Physik

Wissenschaftlicher Werdegang

1946 – 1951

Studium der Elektrotechnik an der Université Catholique de Louvain (UCL), Löwen (jetzt: Louvain-la-Neuve), Belgien

1951

Diplom als Ingénieur civil électricien, UCL

1951 – 1963

Entwicklungsingenieur, International Telephone and Telegraph Corporation, in Antwerpen, Belgien (1951 – 1954 und 1956 – 1963) und USA (1954 – 1956)

1963

Promotion zum Docteur en sciences appliquées, UCL

1963 – 1967

Professor für „Theoretische Elektrotechniek“, Technische Universiteit
Eindhoven, Niederlande

seit 1967

Professor für Nachrichtentechnik, Ruhr-Universität Bochum

1986

Teknologie Doktor h.c., Linköping University, Linköping, Schweden

1988

Docteur Honoris Causa, Faculté Polytechnique de Mons, Mons, Belgien;
Doctor honoris causa, Katholieke Universiteit Leuven, Löwen, Belgien

1992

Emeritierung

1995

Doctor honoris causa, Technische Universität Budapest, Budapest, Ungarn

1994 – 1996

Visiting Distinguished Professor, Department of Computer Science and
Engineering, University of Notre Dame, Indiana, USA

2004

Doctor honoris causa, Politechnika Poznanska, Posen, Polen

2011

Dr.-Ing. E.h., Universität Paderborn

nach oben