AWK - Nekes, Werner

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse der Künste

Professor

Werner Nekes

*29. April 1944 in Er­furt, gestorben am 22. Januar 2017 in Mülheim an der Ruhr

Ordentliches Mitglied seit 2009

Wissenschaftlicher Werdegang

Studium der Sprachwissenschaft und Psychologie in Freiburg und Bonn
1964Leiter des studentischen Filmclubs Bonn, Leiter der Dachorganisation der studentischen Filmclubs Deutschlands (FIAG)
1966Initiator und Mitveranstalter der ersten Internationalen studentischen Filmwoche Mannheim.
1967Mitbegründer der Hamburger Filmemacher Cooperative und Mitorganisator der "Hamburger Filmschau".
1968 – 1973Leiter der Spielstellen "Brüderstr. 5" und "Prokinoff", Hamburg.
1969 – 1972Pro­fes­sor an der Hoch­schu­le für Bil­den­de Kün­ste in Ham­burg
1976Vorstellung der Kine-Theorie, UNESCO Theorie-Symposium mit Umberto Eco und Woody Vasulka.
1981 – 1982Gastprofessor an der Universität Wuppertal
1982 – 1984Professor an der Kunsthochschule Offenbach
1988Grün­dungs­mit­glied des ICNC (In­ter­na­ti­o­nal Cen­ter for New Ci­ne­ma) in Ri­ga.
1990 – 1996Professor an der Kunsthochschule für Medien, Köln
2004/2006Professor an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg

nach oben