AWK - Forschungsvorhaben im Akademienprogramm

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Forschungsvorhaben im Akademienprogramm

Erschließung und Sicherung unseres kulturellen Erbes

Neben den Aktivitäten als Gelehrtengesellschaft liegt ein großer Arbeitsschwerpunkt der Akademie in der Betreuung von Forschungsprojekten, überwiegend im Bereich der geisteswissenschaftlichen Grundlagenforschung. In 14 Forschungsprojekten betreut die Akademie in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Jahresbudget liegt bei etwa 4,5 Millionen Euro.

Durch das von Bund und Ländern gemeinsam finanziertes Akademienprogramm, seit 1979/80 das größte und bedeutendste Forschungsprogramm der Bundesrepublik Deutschland zur Förderung langfristiger Forschungsvorhaben in den Geistes- und Naturwissenschaften, können in Nordrhein-Westfalen die Forschungsvorhaben gefördert werden. Andere Projektförderer sind unter anderem die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die Stiftung der Freunde und Förderer der Akademie und andere Stiftungen.

Ziel ist es, diese langfristig angelegten und sehr umfangreichen Forschungsprojekte kontinuierlich auf hohem Niveau zu bearbeiten, ohne an die Lebenszeit einzelner Personen und die begrenzte Kapazität einzelner Einrichtungen gebunden zu sein. 

  • Wissenschaftliche Kommissionen, bestehend aus Mitgliedern der Akademie und externen Fachleuten, verantworten die wissenschaftliche Arbeit der Forschungsprojekte.
  • Regelmäßige Evaluierungen sichern den Qualitätsstandard der hier entstehenden Wörterbücher, Lexika und Editionen.
  • Die Arbeiten stammen aus Gebieten der Theologie, Philosophie, Geschichte, Literatur- und Sprachwissenschaften, Kunstgeschichte und Archäologie, Inschriften- und Namenforschung sowie der Musikwissenschaft und einiger naturwissenschaftlichen Langzeitbeobachtungen.

Aktuelle Ausschreibung Akademienprogramm

Das Akademienprogramm, das gemeinsame Forschungsprogramm der deutschen Akademien der Wissenschaften, dient der langfristig angelegten geisteswissenschaftlichen Grundlagenforschung. Geisteswissenschaften im Verständnis des Akademienprogramms schließen die Rechts-, Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften ein. Auch Grenzfragen zwischen Geisteswissenschaften und Naturwissenschaften können im Rahmen des Akademienprogramms bearbeitet werden. Die zentrale, vom Wissenschaftsrat bestätigte Aufgabe des Akademienprogramms besteht in der Erschließung, Sicherung und Vergegenwärtigung der kulturellen Überlieferung.

Ausschreibung für das Forschungsprogramm der deutschen Akademien der Wissenschaften (Akademienprogramm) für 2019

nach oben