AWK - Hegel-Archiv

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Schriften aus dem Hegel-Archiv
Auf einen Blick
  • Beginn: Vorarbeiten ab 1957; seit 1970 unter Leitung der NRW-Akademie
  • Laufzeit: bis voraussichtlich 2015
  • Ziel: Herausgabe sämtlicher Werke von Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Leiter: Prof. Dr. Walter Jaeschke
  • Standort: Ruhr-Universität Bochum
  • Kontakt: E-Mail schreiben
  • Publikationen: Übersicht ansehen
  • Webseite (extern): besuchen

Hegel-Archiv

Hegels gesammelte Werke

Trotz der bedeutenden Wirkung, die der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) schon zu seinen Lebzeiten entfaltet hat, ist sein Werk in sehr unzulänglicher Form überliefert worden. Hegel selber hat nur vergleichsweise wenige Hauptwerke und Abhandlungen veröffentlicht.

Seine Vorlesungen an den Universitäten Heidelberg und Berlin, auf denen ein Großteil der öffentlichen Wirkung seiner Philosophie beruht, sind nach seinem Tod von seinen Freunden und Schülern in höchst mangelhafter Form teils aus seinen Manuskripten, teils aus studentischen Nachschriften veröffentlicht worden, und seine umfangreichen und für das Verständnis seiner Philosophie unverzichtbaren Manuskripte aus seinen frühen Jahren sind erst zu Beginn des letzten Jahrhunderts bekanntgemacht worden.

Das Forschungsvorhaben "Herausgabe der gesammelten Werke von Georg Wilhelm Friedrich Hegel“ wird sämtliche Werke Hegels veröffentlichen. Gerade in einer Gesellschaft, die immer mehr auf Naturwissenschaften fokussiert ist, gewinnt Hegel mit seiner Betonung der Freiheit als des innersten Prinzips, aus dem die gesamte geistige Welt – Recht und Staat, Geschichte, Kunst, Religion und Philosophie – hervorgeht, erhöhte Aufmerksamkeit.

Das Projekt wird in dem 1958 vom Land Nordrhein-Westfalen gegründeten Hegel-Archiv, inzwischen eine Einrichtung der Ruhr-Universität Bochum, durchgeführt. Veröffentlicht sind bisher 23 Bände mit den Werken und handschriftlichen Entwürfen Hegels sowie 3 Bände mit den Nachschriften zu Hegels Berliner Vorlesungen.