AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

10.05.2012

Karl-Arnold-Preis geht an jungen Physiker aus Dortmund

Der Dortmunder Physiker Dr. Alex Greilich (Foto) wird mit dem Karl-Arnold-Preis der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste ausgezeichnet. Der 33-Jährige arbeitet an der Technischen Universität Dortmund in der experimentellen Physik mit Schwerpunkt Quantenmechanik. Mit der Hilfe der Forschung können Datenverbindungen sicherer verschlüsselt, die Suche in Datenbanken beschleunigt und die Überprüfung von Wirkstoffen etwa in der Arzneimittelentwicklung vereinfacht werden.

Alex Greilich

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird während der Jahresfeier der Akademie am 16. Mai in Düsseldorf verliehen. Die Auszeichnung ist nach dem ersten NRW-Ministerpräsidenten benannt und wird von der Stiftung der Freunde und Förderer der Akademie ausgelobt.