AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

24.04.2014

Academies 2014: Mark Andre und Enno Poppe machen Programm am 25./26.04.2014

„Komponisten machen Programm“ heißt es, wenn zwei der renommiertesten Protagonisten zeitgenössischer Musik eingeladen werden, um ein Konzertprogramm zu gestalten. Mark Andre und Enno Poppe – beide Vertreter der jüngeren, in Berlin lebenden Komponistengeneration – geben so einen Blick aus ungewohnter Perspektive frei auf ihr eigenes Werk, auf ihre künstlerischen Umgebungen, Ideen und Einflüsse. Schon zum zweiten Mal vereinen die beteiligten Institutionen ihre Kräfte, um das Projekt „Academies“ zu realisieren.

Teil 1: Mark Andre

Beide Programme werden sowohl in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Düsseldorf als auch in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund in Berlin gespielt. Konzertgespräche mit den Komponisten beleuchten Hintergründe zur Entstehung der Programme und zu den einzelnen Werken.

Der Eintritt ist frei.

Mark Andre | Kurator

Professor für Komposition an der Hochschule für Musik Dresden, u. a. Mitglied der Akademie der Künste, Berlin

Einführung: Marco Blaauw (Ensemble musikFabrik) im Gespräch mit Mark Andre

Franz Martin Olbrisch | coupures de temps … (2009)  für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und Klavier
Joe Lake | Strange how the scene (almost nothing … (2008) für Flöte, Bassklarinette, Klavier, Violine, Viola und Violoncello
Manos Tsangaris | Final Match (2011) für drei Spieler mit Verstärkung
Mark Andre | ni (2006) für Kammerensemble
Helmut Lachenmann | Mouvement (-vor der Erstarrung) (1983/84) für Ensemble

Ensemble musikFabrik
Enno Poppe, Dirigent


Teil 2: Enno Poppe

Enno Poppe | Kurator
Komponist und Dirigent, u. a. Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, und der Nordrhein- Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

Einführung: Marco Blaauw (Ensemble musikFabrik) im Gespräch mit Enno Poppe

Rebecca Saunders | disclosure (2008) für fünf Spieler
Mathias Spahlinger | éphémère (1977) für Schlagzeug, veritable Instrumente und Klavier
Enno Poppe | Brot (2007/13) für fünf Instrumentalisten
Jorge E. López | Blue Cliffs (1985–89, rev. 1992/93) für Ensemble

Ensemble musikFabrik
Enno Poppe, Dirigent


Die Konzerte werden vom Deutschlandfunk mitgeschnitte.

Kooperationsprojekt zwischen der Akademie der Künste, Berlin, der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund und dem Ensemble musikFabrik Ermöglicht durch die großzügige Förderung der Kunststiftung NRW.