AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

18.11.2014

Symposium: Machtlosigkeit des Rechts gegenüber der digitalen Welt? am 20.11.2014

Wird durch die unkontrollierbare Verfügbarkeit von Informationen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ausgehöhlt? Wie sind die rechtlichen Beziehungen zwischen Netzöffentlichkeit und Privatheit? Wie steht es um den Schutz des geistigen Eigentums im Netz und welche rechtlichen Konsequenzen ergeben sich? Kann das Recht die Gefahren der zunehmenden Informationsflut eindämmen oder ist es zum Scheitern verurteilt? Den Beitrag der Wissenschaft zu diesen ebenso aktuellen wie komplexen Fragestellungen sichtbar zu machen und zu diskutieren ist Ziel dieser Veranstaltung.

Machtlosigkeit des Rechts gegenüber der digitalen Welt? Ob bei der Nutzung von Facebook, Twitter, Email oder einfachem Surfen im Internet: In einer digitalisierten Gesellschaft hinterlässt jeder Mensch eine Vielzahl von Spuren. Noch nie war es technisch so einfach, selbst größte Mengen an Daten zu sammeln. Nahezu jede Nutzung und Bewegung im Netz und in Sozialen Netzwerken wird erfasst, analysiert und ausgewertet. Das Schreckensbild des „gläsernen Bürgers“ wird akut. Ist unsere Privatsphäre ausreichend geschützt – wird diese überhaupt noch als schützenswert betrachtet oder gar bereits neu diskutiert und neu definiert? Jedwede Information ist in kürzester Zeit im Internet abrufbar, Onlinedienste verleiten zur Bequemlichkeit, die Richtigkeit der Information wird kaum hinterfragt, ihr Wahrheitsgehalt nur slten geprüft.


Programm
Begrüßung 16.00 Uhr
Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt
Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

Einführung und Moderation
Prof. Dr. Ludger Honnefelder, Bonn

Vorträge
Digitale Welt – zur Welt der Tatsachen
Prof. Dr. Dr. Bernhard Korte, Bonn

Netzöffentlichkeit und Privatheit – allfällige Konflikte insbesondere aus der Anonymität des Netzes
Prof. Dr. Wolfgang Löwer, Bonn

Pause 17.30 – 17.45 Uhr

Schutz des geistigen Eigentums mit privatrechtlichen Mitteln: Die Haftung der Netz-Intermediäre
Prof. Dr. Gerhard Wagner, Berlin

Scheitert das Recht an der digitalen Welt?
Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Bonn

Diskussion mit allen Vortragenden ca. 19.00 Uhr
Moderator: Prof. Dr. Ludger Honnefelder