AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

10.12.2018

Hauschka ist Düsseldorfer des Jahres

Akademiemitglied Volker Bertelmann alias Hauschka ist von der Rheinischen Post als Düsseldorfer des Jahres 2018 in der Kategorie Kultur ausgezeichnet worden. In ihrer Laudatio hob die Kunsthistorikerin Dorothee Achenbach die innovative Kraft von Hauschka hervor. Er erschaffe „in seinen Kompositionen und Improvisationen neue Hör-Welten“. Der Komponist und Pianist ist seit 2017 Akademiemitglied in der Klasse der Künste. Im selben Jahr war er für seine Filmmusik im Film „Lion“ sowohl für den Oscar als auch für den Golden Globe nominiert worden.

Volker Bertelmann alias Hauschka nimmt den gläsernen Löwen entgegen. (Foto Andreas Endermann)

Der gebürtige Siegerländer lebt sehr gern in Düsseldorf, wie er in seiner Dankesrede bei der Preisverleihung bekundete: „Düsseldorf ist der Ort, an den ich nach Konzerttourneen und längerer Abwesenheit immer wieder gern zurückkehre. Die Stadt macht mir das Leben leicht, sie ist unglaublich vielfältig und doch irgendwie zu bewältigen.“ Der Jury gefiel der sehr abwechslungsreiche Werdegang von Volker Bertelmann: nach Ausflügen in die Rock-, Hiphop- und Techno-Musik, nach einem Betriebswirtschafts- und Medizinstudium, ist er zur Musik zurückgekehrt und feiert weltweit große Erfolge.
Die Rheinische Post vergibt seit 2009 den Preis „Düsseldorfer des Jahres“ in verschiedenen Kategorien, um „Lokalpatriotismus in allen seinen Facetten zu feiern und zu würdigen“, wie die Redaktion es zum zehnjährigen Jubiläum der Preisverleihung formuliert. 

Nähere Informationen zu Volker Bertelmann alias Hauschka: