AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

03.01.2019

Christiane Dusch ist neue Generalsekretärin der Akademie

Seit dem 01. Januar 2019 ist Christiane Dusch die neue Generalsekretärin der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Sie tritt die Nachfolge von Birgit Haneklaus an, die seit 2012 Generalsekretärin war und am 31. Dezember 2018 in den Ruhestand getreten ist. „Im Namen der Akademie heiße ich Frau Dusch herzlich willkommen“, sagt Akademiepräsident Prof. Dr. Wolfgang Löwer, „mit ihr haben wir eine ausgewiesene Expertin der Wissenschaftsadministration gewonnen, daher freuen wir uns auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Zuvor war Christiane Dusch mehr als 15 Jahre im Wissenschaftsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Juristin administrativ tätig. Nach einem Jurastudium an der Ruhr-Universität Bochum führten sie ihre beruflichen Stationen in die Hochschulverwaltung und zu einem Projektträger des NRW-Wissenschaftsministeriums, wo sie die administrative Steuerung verschiedener Vorhaben übernahm. Die Akademie sei in puncto Wissenschaftsadministration ein Traumarbeitsplatz, fasst die 53-Jährige zusammen: „Hier werden Fachdialoge initiiert und mit einer breiten Öffentlichkeit über die großen Streitthemen unserer Zeit diskutiert.“

Als Generalsekretärin leitet Christiane Dusch die Geschäftsstelle der Akademie und unterstützt mit ihrer administrativen Expertise das Präsidium und die Klassen der Akademie bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. Sie wird das Präsidium auch bei der Betreuung der derzeit 16 Forschungsvorhaben der Akademie unterstützen. Die Förderung von langfristiger geisteswissenschaftlicher Grundlagenforschung ist eine zentrale Aufgabe der Akademie wie auch die Betreuung herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchses im Jungen Kolleg.