AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

26.08.2019

Wissenschaftspreis 2020 des Industrie-Clubs Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

Der Industrie-Club Düsseldorf als Stifter schreibt in Zusammenarbeit mit der Nord- rhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste zum 22. Mal den Wissenschaftspreis im Land Nordrhein-Westfalen aus. Der Wissenschaftspreis 2020 wird für hervorragende Forschungsarbeiten im Bereich der Physik ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist am 14. Oktober 2019.

Der Industrie-Club Düsseldorf als Stifter schreibt in Zusammenarbeit mit der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste zum 22. Mal den Wissenschaftspreis im Land Nordrhein-Westfalen aus.

Der Wissenschaftspreis soll dazu beitragen, die Lücke zwischen Grundlagenforschung und Innovation in der Anwendung zu überwinden. Er wird in wechselnden wissenschaft­lichen Disziplinen vergeben und ist mit 20.000 Euro dotiert.

Der Wissenschaftspreis 2020 wird für hervorragende Forschungsarbeiten im Bereich der Physik ausgeschrieben. Die aktuelle Ausschreibung soll Forschungsergebnisse auszeichnen, die wichtige Grundlagenfragen aus allen Bereichen der Physik behandeln. Es soll eine Arbeit ausgezeichnet werden, deren Ergebnis eine spätere praxisrelevante Nutzung zu klären hilft oder vorbereitet. Aus der Bewerbung müssen sowohl grund­legende Forschungsfragestellungen als auch Anwendungsperspektiven und künftige Praxisrelevanz klar hervorgehen.

Bewerbungsvoraussetzungen

Der Preis richtet sich an promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchs­wissenschaftler, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 35 Jahre sind. Der Preis soll eine Ermutigung für weitere exzellente wissenschaftliche Arbeit sein. Die Be­werberinnen und Bewerber müssen einen erkennbaren NRW-Bezug haben und zum Beispiel ihr Studium oder ihre Promotion in NRW absolviert haben. Die als preiswürdig angesehene Forschungsarbeit soll an Hochschulen, außer­universitären Forschungseinrichtungen oder in Unternehmen in Nordrhein-Westfalen angefertigt oder abgeschlossen worden sein. Zugelassen sind Forschungsarbeiten (auch Gemeinschaftsarbeiten und nicht veröffentlichte Arbeiten), referenzierte Publikationen sowie Habilitationsschriften.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Eine Bewerbung muss folgende Unterlagen enthalten:

(1)     Datenblatt mit Kompaktinformationen zu

a.  Name, Alter (Geburtsjahr) und (Dienst-)Anschrift der Bewerberin oder des Bewerbers einschließlich E-Mailadresse

b.  Tabellarischer Lebenslauf, der den wissenschaftlichen Werdegang des Bewerbenden erkennen lässt, sowie ein Lichtbild

c.   Beschreibung des Forschungsschwerpunkts (max. 2.500 Zeichen)

d.  Publikationsliste

(2)     Empfehlungsschreiben einer Professorin/eines Professors, aus dem hervorgehen muss, warum die Arbeit im Hinblick auf die Zielsetzung des Wissenschaftspreises prämierungswürdig ist;

(3)     Exemplar der Forschungsarbeit (oder Link auf eine Open Access-Publikation)

Die Bewerbung ist in deutscher Sprache an die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste unter dem Stichwort "Wissenschaftspreis 2020" ausschließlich per E-Mail an wissenschaftspreis@awk.nrw.de zu senden.

Bitte wandeln Sie bei der Benennung der Dateien ä, ö, ü, ß in ae, oe, ue und ss um und benennen Sie Ihre Bewerbungsdateien wie folgt:

  • Nachname_Vorname_Angaben_zur_Person
  • Nachname_Vorname_Lebenslauf
  • Nachname_Vorname_Lichtbild
  •  Nachname_Vorname_Forschungsschwerpunkt
  • Nachname_Vorname_Publikationsliste
  • Nachname_Vorname_Empfehlungsschreiben
  • Nachname_Vorname_Publikation_Forschungsarbeit

Die Dateianhänge einer E-Mail sollten 7 MB nicht überschreiten.

Bewerbungsschluss ist am Montag, 14. Oktober 2019.

Die Preisverleihung findet am 13. Mai 2020 im Rahmen eines Festaktes in den Räumen des Industrie-Clubs Düsseldorf statt.