AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

13.01.2020

Akademie-Mitglied Isabel Schnabel ist neue EZB-Direktorin

Wir gratulieren Prof. Dr. Isabel Schnabel zu ihrer Ernennung als Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Bundesregierung hat die Bonner Professorin für Finanzmarktökonomie bereits im Oktober auf Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für diesen herausragenden Posten nominiert. Nach der Bestätigung durch die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union hat Isabel Schnabel ihre neue Tätigkeit zum Jahresbeginn aufgenommen.

Isabel Schnabel gehört zu den profiliertesten Wirtschaftswissenschaftlern in Deutschland. Bis Dezember 2019 gehörte sie dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung an und war damit eine der fünf "Wirtschaftsweisen". Seit Mai 2019 ist sie Mitglied in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

Künftig ist die 48-Jährige Mitglied des sechsköpfigen Direktoriums der EZB, das gemeinsam mit den 19 nationalen Notenbankchefs der Eurostaaten den EZB-Rat bildet. Es ist das höchste Beschlussorgan der Zentralbank.

Isabel Schnabel ist Sabine Lautenschläger zum Jahresbeginn in das Führungsgremium der EZB gefolgt. Die frühere Bundesbank-Vizepräsidentin ist bereits am 1. November 2019 von ihrem Posten zurückgetreten.