AWK - Startseite

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Aktuelles

Neue Mitglieder: Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste begrüßt zehn Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst (Kopie 1)

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste nimmt 2021 zehn neue Mitglieder, die sich durch herausragende Leistungen auf ihrem Fachgebiet ausgezeichnet haben, auf. Der Gruppe gehören fünf Frauen und fünf Männer an.mehr

Dritter ERC-Grant: Evolutionsbiologe Prof. Dr. William Martin erhält Förderung zur Erforschung der Entstehung des Lebens

Prof. Dr. William Martins Forschung befasst sich mit den Anfängen des Lebens auf der Erde. Zum dritten Mal konnte er nun einen ERC Advanced Grant einwerben – rund 2,5 Millionen Euro Förderung erhält der Leiter des Instituts für Molekulare Evolution der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) damit vom European Research Council (ERC) für sein Projekt zur Entstehung der ersten lebenden Zellen vor rund vier Milliarden Jahren. Seit 2007 ist Martin Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.mehr

„Schwächen und Stärken im mitmenschlichen Umgang zeigen sich deutlicher“

Sie ist Professorin im Ruhestand und hat sich dennoch noch lange nicht zur Ruhe gesetzt: Prof. Dr. Käte Meyer-Drawe lehrte mehr als 30 Jahre Allgemeine Pädagogik an der Ruhr-Universität Bochum und forscht auch heute noch zu ihrem Fachgebiet, der phänomenologischen Pädagogik. Im Interview spricht sie über das Ehrendoktorat der Universität Klagenfurt, die Auswirkungen der Coronapandemie und welche Themen sie aktuell beschäftigen.mehr

Alle Nachrichten

Wir über uns - die Nordrhein-Westfälische Akademie

Ein Ort intellektueller Freiheit, ein Forum für den interdisziplinä­ren Diskurs: Seit 1970 bringt die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste die führenden Forschenden des Landes zusammen. Im Jahr 2008 öffnete sich die Gelehr­ten-Gemeinschaft zudem den Künsten – einzigartig in der deut­schen Akademien-Union. Aufgenommen werden ausschließlich exzellente Forschende und Kunstschaffende.

Die NRW-Akademie hat über die Jahrzehnte mehr als 1.100 Vorträge und Ergebnisse aus ihren Klassen und Arbeitsgruppen publiziert. Ihre Mitglieder pflegen den Dialog mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirt­schaft und Kultur sowie mit wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland. Im Mittelpunkt des Austauschs stehen komplexe natur- und geisteswissenschaftliche, soziale, ökonomische und ethische Fragen, die unsere Gesellschaft betreffen. 

2020 feiert die NRW-Akademie ihr 50-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr richtet sich ihr Blick nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft, mit den Kernthemen Nachwuchsförderung und Wissenschaftsfreiheit.

nach oben