AWK - Startseite

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Aktuelles

Akademienunion unter neuer Leitung – Amtsantritt des neuen Präsidenten Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt

Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt hat am 1. September 2015 das Amt des Präsidenten der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften angetreten. Der Biologe und Mediziner steht nun für drei Jahre an der Spitze des Zusammenschlusses von acht deutschen Wissenschaftsakademien. Er folgt im Amt auf Prof. Dr. Günter Stock, den Präsidenten der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der das Amt seit 2008 innehatte. Seit 2010 ist Professor Hatt Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, einer der Mitgliedsakademien der Akademienunion. Hanns Hatt lehrt als Ordentlicher Universitätsprofessor am Lehrstuhl für Zellphysiologie der Ruhr-Universität Bochum und ist einem breiteren Publikum auch durch seine zahlreichen Arbeiten über das Riechen bekannt.mehr

Ausschreibung: Teilnahme am Internationalen Workshop „Wie treffen wir schwierige Entscheidungen? – Der Beitrag der Experimentalökonomik“ am 20. Oktober 2015 in Düsseldorf

Applications are invited for a Mini-School on “Coping with difficult decisions” to be held in Düsseldorf, Germany on October 20th, 2015. We are seeking advanced graduate students and postdoctoral researchers to join us for what we hope will be a fruitful scientific exchange. The workshop is designed to foster an exchange of ideas between scholars interested in decision-making in complex problems. Problems may be considered complex either because of uncertainty as to how a well-defined goal can be achieved, or because a goal is itself not easy to define. The perspective will be mainly that of experimental economics, but theoretical and empirical aspects are equally welcome. mehr

Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste erhält eine Zentrale Koordinierungsstelle Digital Humanities

Der Präsident der Akademie, Prof. Hatt und der Rektor der Universität zu Köln, Prof. Freimuth, haben am 24. August 2015 einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, mit dem die bisher schon bestehende Kooperation im Bereich der Digitalen Geisteswissenschaften auf eine breite und längerfristige Grundlage gestellt wird. mehr

Alle Nachrichten

Wir über uns - die Nordrhein-Westfälische Akademie

Wandelhalle in der Akademie

Die führenden
Wissenschaftler vereint 

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste ist eine Vereinigung der führenden Forscher des Landes und die Heimat von knapp 20 wissenschaftlichen Forschungsvorhaben. Sie wurde 1970 als Nachfolgeeinrichtung der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet. Diese war 1950 von Ministerpräsident Karl Arnold ins Leben gerufen worden, um die Landesregierung beim Wiederaufbau des Landes zu beraten.

Auch heute noch gehört es zu den Aufgaben der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, als Gelehrtengesellschaft die Landesregierung in der Forschungsförderung zu beraten und wissenschaftliche Forschung anzuregen. In der Akademie pflegen die Mitglieder wie in den weiteren sieben deutschen Länderakademien den wissenschaftlichen Gedankenaustausch und unterhalten enge Kontakte zu anderen wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland.

Die Akademie ist in drei wissenschaftliche Klassen für Geisteswissenschaften, für Naturwissenschaften und Medizin sowie für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften und in eine Klasse der Künste gegliedert. 2006 wurde zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses mit Unterstützung der Stiftung Mercator das Junge Kolleg gegründet, in das bis zu 30 herausragende junge Wissenschaftler aller Fachrichtungen für vier Jahre berufen werden können.

In regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen bietet die NRW-Akademie eine Plattform für den Wissenstransfer und den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit.

nach oben