AWK - Startseite

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Aktuelles

Public Art-Projekt: Akademie-Mitglied Mischa Kuball stellt in Chemnitz aus

Im Rahmen der Ausstellung „GEGENWARTEN | PRESENCES“ zeigen internationale Künstlerinnen und Künstler sowie verschiedene Kunstkollektive in der Chemnitzer Innenstadt ihre Arbeiten. Mit dabei ist auch Akademie-Mitglied Mischa Kuball. Der Konzeptkünstler und Professor für Public Art an der Kunsthochschule für Medien in Köln bespielt in Chemnitz zwei Standorte.mehr

#Zeitzeugnis2020: Akademie-Mitglieder berichten - heute: Käte Meyer-Drawe

Das Corona-Virus hat unseren Alltag verändert. Wir haben unsere Mitglieder gefragt, wie sie die Situation erleben? Und was sie in dieser besonderen Zeit bewegt? Prof.’ in Dr. Käte Meyer-Drawe schreibt in ihrem Zeitzeugnis über den Verlust des gemeinsamen Akademielebens. Für die Professorin im Ruhestand und bekannte Vertreterin phänomenologischer Pädagogik ist der lebendige Austausch von Angesicht zu Angesicht nicht durch digitale Formate zu ersetzen.mehr

#Zeitzeugnis2020: Akademie-Mitglieder berichten - heute: Susanne Mohr

Das Corona-Virus hat unseren Alltag verändert. Wir haben unsere Mitglieder gefragt, wie sie die Situation erleben? Die ehemalige Stipendiatin des Jungen Kollegs Dr. Susanne Mohr hat uns virtuelle Postkarten aus Bayreuth, Bonn und dem norwegischen Trondheim geschickt. Mit ihrer ersten Professur an der Norwegian University of Science and Technology beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt – nicht nur geographisch, sondern auch akademisch. Denn die Folgen der Pandemie sind in ihrem Forschungsfeld, dem Tourismus, besonders stark spürbar.mehr

Alle Nachrichten

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste wurde vor 50 Jahren gegründet. Informieren Sie sich auf unserer Internetseite fortlaufend über Personen und Themen im Jubliläumsjahr.[mehr...]

Wir über uns - die Nordrhein-Westfälische Akademie

Ein Ort intellektueller Freiheit, ein Forum für den interdisziplinä­ren Diskurs: Seit 1970 bringt die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste die führenden Forschenden des Landes zusammen. Im Jahr 2008 öffnete sich die Gelehr­ten-Gemeinschaft zudem den Künsten – einzigartig in der deut­schen Akademien-Union. Aufgenommen werden ausschließlich exzellente Forschende und Kunstschaffende.

Die NRW-Akademie hat über die Jahrzehnte mehr als 1.100 Vorträge und Ergebnisse aus ihren Klassen und Arbeitsgruppen publiziert. Ihre Mitglieder pflegen den Dialog mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirt­schaft und Kultur sowie mit wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland. Im Mittelpunkt des Austauschs stehen komplexe natur- und geisteswissenschaftliche, soziale, ökonomische und ethische Fragen, die unsere Gesellschaft betreffen. 

2020 feiert die NRW-Akademie ihr 50-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr richtet sich ihr Blick nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft, mit den Kernthemen Nachwuchsförderung und Wissenschaftsfreiheit.

nach oben