AWK - Startseite

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Aktuelles

„Schwächen und Stärken im mitmenschlichen Umgang zeigen sich deutlicher“

Sie ist Professorin im Ruhestand und hat sich dennoch noch lange nicht zur Ruhe gesetzt: Prof. Dr. Käte Meyer-Drawe lehrte mehr als 30 Jahre Allgemeine Pädagogik an der Ruhr-Universität Bochum und forscht auch heute noch zu ihrem Fachgebiet, der phänomenologischen Pädagogik. Im Interview spricht sie über das Ehrendoktorat der Universität Klagenfurt, die Auswirkungen der Coronapandemie und welche Themen sie aktuell beschäftigen.mehr

Junges Kolleg: Kollegiatin wird mit nur 35 Jahren zu Professorin berufen

Mit dem Antritt einer Professur für Mathematik an der Universität Bielefeld endet für Prof. Dr. Claudia Alfes-Neumann nach nur einem Jahr die Zeit im Jungen Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Der Start in die Professur ist, ebenso wie das Jahr davor, geprägt von den Herausforderungen der Coronapandemie. Auf ihre neuen Aufgaben in Ostwestfalen freut sie sich dennoch, erzählt sie im Interview.mehr

Junges Kolleg 2022: Start der neuen Ausschreibungsrunde

Die Akademie fördert in ihrem Jungen Kolleg herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Kunstschaffende. 2022 werden voraussichtlich bis zu zehn neue Stipendiatinnen und Stipendiaten in das Programm aufgenommen. Kandidatinnen und Kandidaten können bis zum 30. April 2021 von nordrhein-westfälischen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie der Kunststiftung NRW nominiert werden. Selbstbewerbung sind ebenfalls möglich.mehr

Alle Nachrichten

Wir über uns - die Nordrhein-Westfälische Akademie

Ein Ort intellektueller Freiheit, ein Forum für den interdisziplinä­ren Diskurs: Seit 1970 bringt die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste die führenden Forschenden des Landes zusammen. Im Jahr 2008 öffnete sich die Gelehr­ten-Gemeinschaft zudem den Künsten – einzigartig in der deut­schen Akademien-Union. Aufgenommen werden ausschließlich exzellente Forschende und Kunstschaffende.

Die NRW-Akademie hat über die Jahrzehnte mehr als 1.100 Vorträge und Ergebnisse aus ihren Klassen und Arbeitsgruppen publiziert. Ihre Mitglieder pflegen den Dialog mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirt­schaft und Kultur sowie mit wissenschaftlichen Einrichtungen im In- und Ausland. Im Mittelpunkt des Austauschs stehen komplexe natur- und geisteswissenschaftliche, soziale, ökonomische und ethische Fragen, die unsere Gesellschaft betreffen. 

2020 feiert die NRW-Akademie ihr 50-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr richtet sich ihr Blick nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft, mit den Kernthemen Nachwuchsförderung und Wissenschaftsfreiheit.

nach oben