AWK - Detailansicht Veranstaltungen

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

26.10.2016, 15:30 Uhr

Klasse für Naturwissenschaften und Medizin, 578. Sitzung

Prof.' in Dr. Gudrun Hiller, Dortmund: Teilchenphysik 2016 plus

Details zum Vortrag lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Prof.' in Dr. Gudrun Hiller arbeitete nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Physikstudiums am „Deutschen Elektronen Synchrotron (DESY)“ des Helmholtz- Zentrums der Universität Hamburg, wo sie 1998 mit der Arbeit „Improved QCD pertubative constributions and power corrections in radiative and semileptonic rare B decays“ promoviert wurde.

Von 1998 bis 1999 hatte sie einen PostDoc-Aufenthalt an den Laboratori Nazionali di Frascati und danach bis 2002 einen PostDoc-Aufenthalt am SLAC National Accelarator Laboratory der Stanford University, California, USA. Von 2002 bis 2005 hatte sie eine Professur an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne. Von 2004–2005 war sie außerdem als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim CERN beschäftigt. Seit 2005 hat sie eine Professur an der Technischen Universität Dortmund, Fakultät für Physik, Forschungsgruppe Hochenergie und Teilchentheorie inne. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Theoretische Teilchenphysik.

Seit 2012 ist sie im Gutachterausschuss des BMBF, Sprecherin des BMBF-Theorieverbunds und Mitglied des Vorstandsrates der Deutschen Physikalischen Gesellschaft