AWK - Detailansicht Veranstaltungen

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

11.10.2017, 17:00 Uhr

Leo Brandt-Vortrag 2017. Vortragender: Prof. Dr. Harry Vereecken, Jülich: Terra Incognita: Der Boden im System Erde

Der Boden gehört zu unseren wichtigsten Ressourcen, er versorgt uns mit Nahrung, Rohstoffen und Biomasse und spielt eine wichtige Rolle in der Klimaregulierung. Angesichts einer stetig wachsenden Weltbevölkerung wird seine Bedeutung noch steigen. Doch die Ressource ist durch Überbeanspruchung, Versiegelung und die Folgen des Klimawandels gefährdet. Im Vordergrund des Vortrages steht das „System Boden“, das durch Austauschprozesse eng mit Grundwasser, Biosphäre und Atmosphäre verknüpft ist. Zur Erfassung dieser Austauschprozesse werden neueste Beobachtungstechnologien und Methoden sowie Supercomputermodelle entwickelt.

Mit diesen Simulationsmodellen werden Wasser-, Energie- und Stoffkreisläufe im Boden vorhergesagt, sowohl für einzelne Äcker als auch für Flächen bis hin zu Kontinenten. Diese Erkenntnisse bilden die Grundlage für die nachhaltige Nutzung der Ressource Boden und die Entwicklung von Strategien zur Anpassung an den Klimawandel.

Prof. Dr. Harry Vereecken, geboren 1959 in Sint-Niklaas (Be), absolvierte von 1984 bis 1987 ein Promotionsstudium an der landwirtschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Leuven wo er 1988 promovierte. Anschließend arbeitete er in den Jahren 1987 bis 1990 als Forschungsassistent an der Katholischen Universität Leuven und von 1990 bis 2000 als Wissenschaftler und Abteilungsleiter am Forschungszentrum Jülich. 1997 habilitierte er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im Bereich der Hydrogeologie. Seit 2000 hat er eine Professur an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bonn inne und ist zugleich Direktor des Institutes Agrosphäre am Forschungszentrum Jülich.

Programm

  • Begrüßung: Prof. Dr. Wolfgang Löwer, Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste
  • Vortrag: Terra Incognita: Der Boden im System Erde Prof. Dr. Harry Vereecken, Forschungszentrum Jülich

Im Anschluss laden wir Sie herzlich zu einem Empfang ein.