AWK - Detailansicht Veranstaltungen

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

07.11.2019, 18:00 Uhr

Die geistigen Grundlagen des Bauhauses

100 Jahre Bauhaus | Vortrag von Prof. Dr. Peter Bernhard, Dessau

Das Bauhaus gilt gemeinhin als herausragende Institution in den Bereichen Kunst, Architektur und Design. Dementsprechend wird es vorrangig in den Traditionslinien der gestalterischen Reformbewegungen wie Arts & Crafts oder Werkbund und der künstlerischen Moderne wie Futurismus oder De Stijl gesehen. Seiner eigenen Intention nach war das Bauhaus aber weit mehr, nämlich Keimzelle einer allumfassenden Kulturerneuerung. Daher verortete es sich in viel größeren Zusammenhängen. Spuren dieses Anspruchs finden sich in den zeitgenössischen Publikationen des Bauhauses, vor allem aber in der beträchtlichen Zahl eingeladener Gastlehrer und -referenten, die ein breites Spektrum der wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Strömungen der Zwischen-kriegszeit repräsentieren. Die Bedeutung, die den Eingeladenen beigemessen wurde, lassen sie als „zweiten Lehrkörper“ des Bauhauses erscheinen. Dazu zählen die Philosophen Hermann Graf Keyserling und Rudolf Carnap, die Schriftsteller Else Lasker-Schüler und Theodor Däubler, der Sexualforscher Max Hodann, der Reformpädagoge Gustav Wyneken, der Astrophysiker Erwin Finlay-Freundlich, der Psychotherapeut Karlfried von Dürckheim, der Gewerkschaftsaktivist Hermann Duncker, der Soziologe Hans Freyer sowie der Erfinder des DIN-A4-Formates Walter Porstmann. Trotz der wichtigen Rolle, die das Gastvortragsprogramm für das Bauhaus-Curriculum spielte, ist es bislang nur unzureichend aufgearbeitet: weder existiert ein auch nur annähernd vollständiges Verzeichnis noch eine Sammlung der Vorlesungstexte. Der Vortrag wird einiges daraus vorstellen.

 

Programm

 

Begrüßung und Einführung

Prof. Dr. Hans Peter Thurn
Vizepräsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

 

Vortrag

Die geistigen Grundlagen des Bauhauses

Prof. Dr. Peter Bernhard
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg | Stiftung Bauhaus Dessau

 

Im Anschluss laden wir Sie herzlich zu einem Umtrunk ein.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Veranstaltungen aufgezeichnet und fotografisch dokumentiert werden. Die Bilder können auch das Publikum zeigen.

 

Prof. Dr. Peter Bernhard ist außerplanmäßiger Professor für Philosophie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Bauhaus Dessau. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Ideengeschichte der künstlerischen Avantgarden, Logik sowie Wissenschaftstheorie und -geschichte. Für den Fernsehsender ARD-alpha konzipierte und moderierte er die Sendung „Einfach logisch!“. Peter Bernhard studierte in Frankfurt am Main und Erlangen, wo er sich über die philosophischen Einflüsse am Bauhaus habilitierte. An der Stiftung Bauhaus Dessau war er zuletzt mit der wissenschaftlichen Redaktion des neuen Sammlungskatalogs betraut.