AWK - „Responsibilisation“: Ausstellung des Jungen Kollegs vom 9. bis 22. November 2018

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Responsibilisation
Ausstellung des Jungen Kollegs vom 9. bis 22. November 2018

Die Ausstellung von Rozbeh Asmani und Ale Bachlechner wurde im Rahmen des Forschungstages des Jungen Kollegs eröffnet und zeigte die künstlerische Auseinandersetzung mit dessen Thema: „Energie - Wende zur Nachhaltigkeit“. In seiner Begrüßung ließ Akademiemitglied Prof. Dr. Dr. h.c. Peter M. Lynen das Publikum teilhaben an seiner Beschäftigung mit dem Begriff „Responsibilisation“. Dabei lernte er, dass Responsibilisation ein neuer Begriff ist, der die Übertragung von der staatlichen auf eine individuelle Verantwortung beschreibt. Der Staat entledige sich Aufgaben, erläuterte der Jurist Lynen in seiner Einführung, die zuvor bei Institutionen und Autoritäten lagen, und bürde sie seinen Bürgerinnen und Bürgern auf.

Das Individuum erhält dadurch eine tragende Rolle in der Bewältigung von allgemein gesellschaftlichen Problemen. Dazu gehören soziale und ökologische Risiken und Probleme wie Klimawandel, Krankheit, Armut oder Arbeitslosigkeit - diese sind nicht mehr Verantwortungsbereiche des Staates, sondern werden zu Fragen der individuellen „Vorsorge“.

Die Arbeiten von Rozbeh Asmani und Ale Bachlechner, beide Mitglieder des Jungen Kollegs, wählen komplementäre Strategien, um sich mit diesen aktuellen Fragestellungen nach sozialer und ökologischer Verantwortung auseinanderzusetzen. Während Asmanis Objekte, Drucke und Installationen die uns über Gebühr vertraute Formensprache des Kapitalismus verdichten und verfremden, nutzt Ale Bachlechner mit ihrer city center studio-Produktion "Studio Hallo" das populäre Format der dokumentarischen online-Fernsehserie, um das Thema diskursiv und visuell auszuarbeiten.

Beiden Ansätzen ist eigen, dass sie in der Rezeption auf ein Wiedererkennen von Farben, Formen und Logiken setzen. Allerdings auf eines, das sich nicht vollständig einlöst, bei dem ein produktiver Bedeutungsüberschuss entsteht, ein Rest, der sich nicht fügen will.

Die Folge 4 der „Studio Hallo“-Videos wurde in der Akademie erstaufgeführt und war während der Ausstellung im Diskussionssaal zu sehen - die übrigen Ausstellungsobjekte wurden im Foyer der Akademie gezeigt.

 

Ale Bachlechner: STUDIO HALLO Episode 4

Created by: Ale Bachlechner, Jonathan Kastl & Felix Zilles-Perels

Performers: Elsa Artmann, Ale Bachlechner, Samuel Duvoisin, Franz-Xaver Franz
Camera: Ale Bachlechner, Paul Faltz, Jonathan Kastl
Editing: Ale Bachlechner, Jonathan Kastl
Stagedesign: Wiebke Strombeck
Animation: Stefan Ramírez Pérez
Music: Julian Prießen, Jonathan Kastl

Thanks to: Benjamin Ramírez Pérez