AWK - Frank, Joachim

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

Klasse für Naturwissenschaften und Medizin  

Prof. Dr. Dr. h.c. mult.  

Joachim Frank

*1940

Korrespondierendes Mitglied seit 2019 

 

 

Forschungsschwerpunkte

Kryo-Elektronenmikroskopie biologischer Molekuele, Molekulare Maschinen, Protein Synthese, Bildverarbeitung

Der mit dem Nobelpreis gewürdigte Beitrag von Joachim Frank besteht darin, Methoden der Bildverarbeitung zu entwickeln, mit denen Projektionen von einzelnen Molekülen in ein scharfes dreidimensionales Bild zusammengefügt werden können.

Wissenschaftlicher Werdegang

1970Promotion an der Technischen Universität München mit einer Dissertation am Max-Planck-Institut für Eiweiß und Lederforschung / anschließend Postdoktorand gefördert von einem Harkness Fellowship bei Robert Nathan am California Institute of Technology, bei Robert Glaeser an der University of California, Berkeley und bei Benjamin Siegel an der Cornell University / nach Rückkehr aus den USA Forschungsassistent am Max-Planck-Institut für Biochemie
1973Forschungsgruppenleiter bei Vernon Ellis Cosslett im Cavendish Laboratory an der University of Cambridge
seit 1975 Senior Research Scientist in Albany am Wadsworth Center, New York State Department of Health
1986 - 2007  Professor für Biomedizin an der University at Albany, The State University of New York
1987Forschungsaufenthalt bei Richard Henderson am MRC in Cambridge, England 
1994 Forschungsaufenthalt als Humboldt-Forschungspreisträger bei Kenneth Holmes am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung in Heidelberg 
1998 - 2017  Förderung als Investigator durch das Howard Hughes Medical Institute
seit 2008  Professor für Biochemie, molekulare Biophysik und Biowissenschaften an der Columbia Universität in New York