AWK - Detailansicht Presse

Übersprungnavigation

Navigation

Inhalt

06.06.2020

#Zeitzeugnis2020: Akademie-Mitglieder berichten

Professor Dr. Joachim Frank spricht mit Blick auf seine aktuelle Lebenssituation von einer „Schicksalsgemeinschaft“. Der Nobelpreisträger für Chemie und Professor für Biochemie, molekulare Biophysik und Biowissenschaften an der Columbia University in New York erzählt in einem sehr persönlichen Text, wie er die Corona-Pandemie erlebt. In den kommenden Wochen werden wir an dieser Stelle weitere Einblicke unserer Mitglieder veröffentlichen.

Eigentlich hätte die Akademie in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Diverse Veranstaltungen waren geplant. Doch dann kam die Pandemie und wir mussten die Türen des denkmalgeschützten Schwippert-Baus für den Publikumsverkehr schließen. Die Feierlichkeiten sind verschoben.

Das Corona-Virus hat unseren Alltag verändert. Wir haben unsere Mitglieder gefragt, wie sie die Situation erleben? Und was sie in dieser besonderen Zeit bewegt? Einige dieser spannenden und oft sehr persönlichen Einblicke veröffentlichen wir in loser Folge auf unserer Internetseite. Den Anfang macht Professor Dr. Joachim Frank, Professor an der Columbia University in New York und Träger des Nobelpreises für Chemie.

Joachim Frank hat sich in der Pandemie gemeinsam mit seiner Frau in die Berkshires zurückgezogen. Dort leben sie im Ferienhaus gemeinsam mit der Tochter, dem Schwiegersohn und der drei Monate alter Enkelin. Die Drei sind nach zweiwöchiger Quarantäne zu den Großeltern gezogen, weil die Situation im Brooklyner Apartment nicht mehr tragbar war. Lesen Sie hier den ganzen Beitrag von Joachim Frank, den er in seinem Blog veröffentlicht hat:

http://franxfiction.com/zeit-zeugnis/